>>
Bild: Das beste Basislager
Das beste Basislager

individuelle Bergtouren in den Anden

Wollten Sie schon immer einen Fünf- oder Sechstausender erreichen? Die Hochanden sind eine der großartigsten Bergregionen der Welt. Keine andere Region vereint beeindruckende Gipfel und Routen mit allen Schwierigkeitsgraden. Sie sind unter fachkundiger Führung eines staatlich geprüften und erfahrenen Bergführerteams auch für unterschiedlich erfahrene Bergsteiger begehbar.

Wir bieten Einzeltouren für Bergsteiger die sich schon im Land akklimatisiert haben an. Sie können unterschiedliche Trekkingtouren oder Bergbesteigungen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden einzeln buchen oder verschiedene Touren kombinieren, ganz nach Ihren Wünschen.

Für eine gute Höhenanpassung empfehlen wir Ihnen einen Aufenthalt über 3000 - 4000 m für mind. 5 Tage im dem Land in dem Sie eine Tour gebucht haben. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch Akklimatisationstouren zur Vorbereitung auf eine Gipfelbesteigung. Falls sie eine Unterkunft / Hotels benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Wir haben in jeder Saison feste Termine für Einzeltouren, Sie können aber auch Ihren Wunschtermin angeben. Bitte beachten Sie bei Sonderterminen die Mindestteilnehmerzahl von vier Personen. Gegen Aufpreis ist eine Führung auch ab zwei Teilnehmer möglich.

Alpamayo

Alpamayo

Die berühmte Pyramide des Alpamayo. Der Normalweg führt über die Südwest Wand durch eine 400m hohe Eiswand, ca. 60° bis 70° Grad steil. Ziemlich schwierig.
Der Alpamayo wurde 1966 in München zum "Schönsten Berg der Welt" gewählt.
... [mehr]

Artesonraju

Artesonraju

Der Gletscher ist im Zuge der allgemeinen Erderwärmung allmählich Stück für Stück zurückgedrängt worden und so steigen wir über eine neue Route ausgehend vom Santa-Cruz-Tal über den Nordgrat auf den Gipfel.
Am Gipfel können wir die grandiose Aussicht auf die umliegenden Berge des Paron–Tales genießen. Darunter... [mehr]

Ausangate

Ausangate

Der Ausangate liegt in der Cordellera Vilcanota, weit ab von jeglicher Zivilisation und wurde im Jahre 1953 von F. Marz (Deutschland), Heinrich Harrer und J. Wellenkamp (Österreich) erstbestiegen. Er befindet sich etwa 100 Kilometer südöstlich der Stadt Cusco, ca. 3 Tagesmärsche vom Ausgangspunkt entfernt. Der Apu Ausangate... [mehr]

Chachani

Chachani

Der Chachani (6075 m) liegt nordöstlich von Arequipa im Süden Perus. Wie die benachbarten Berge ist er vulkanischen Ursprungs, aber heute nicht mehr aktiv. Vom Gipfel aus wird man mit faszinierendem Ausblicken auf die Nachbarvulkane und weiten Panoramen manchmal sogar bis hin zum Pazifik belohnt.
Zwar ist diese Tour... [mehr]

Chopicalqui

Chopicalqui

Neben dem höchsten Berg Perus, dem Huascaran (6.768 m) liegt im Osten der Nevado Chopicalqui. Dieser ist eines der beliebtesten Gipfelziele in der Cordillera Blanca.
... [mehr]

Copa

Copa

Zwischen dem Hualcán (6122 m.) und dem Bayoraju (5460 m.) befindet sich das Massiv des Nevado Copa mit seinen beiden Gipfeln (Copa Nord 6173m und Copa Süd 6188 m). Ambitionierte und ehrgeizige Skifahrer nehmen beim Aufstieg ihre Ski mit, um vom Gipfel aus abfahren zu können.
Sein riesiger Gletscher ist bereits... [mehr]

Coropuna

Coropuna

Der Coropuna ist der höchste und größte Vulkan Perus. Das Bergmassiv erhebt sich über einer Fläche von 12 x 20 km und zählt insgesamt 6 Gipfel. Der Höchste davon ist der Coropuna mit 6425 m. Schon in der früheren Inkakultur spielte dieser Berge eine große Rolle. So fand man alte Kleidung, die im Eis konserviert bis... [mehr]

Huascaran

Huascaran

Der Huascaran ist mit 6768m der höchste Gipfel Perus, der vierthöchste beider Americas und der höchste Berg in der tropischen Zone. Der Südgipfel wurde zuerst 1938 von der österreichischen Expedition unter Philipp Borchers bestiegen. - Der Huascaran ist die Hauptattraktion der Region.
... [mehr]

Huayna Potosi

Huayna Potosi

... [mehr]

Ishinca/Tocllaraju

Ishinca/Tocllaraju

Vom gleichen Basislager im Ishinca - Hochtal aus erreichen wir zwei Gipfel: den Nevado Ishinca (5530 m) und den Nevado Tocllaraju (6034 m). Der Ishinca ist ein einfacher Anstieg, nicht besonders steil und daher gut zur Akklimatisation geeignet. Der Tocllaraju verlangt schon etwas mehr. Bei beiden Touren wird unterwegs... [mehr]

Maparaju

Maparaju

Mit unserer beschaulichen Karawane verlassen wir Huarás in Richtung Quilcayhuanca - Tal, den Bergen entgegen. Unser Weg führt uns zunächst an saftig grünen Feldern, später an kristalklaren, türkisfarbenen Gebirgsseen vorbei, bis wir am zweite Tag bereits unseren ersten Gletscher, den Maparaju (5326 m), besteigen.
... [mehr]

Misti

Misti

Der Vulkan Misti lässt sich über zwei bekannte Routen besteigen, die beide in technischer Hinsicht keine nennenswerten Anforderungen an den Bergsteiger stellen. Die Tour ist für jeden geeignet, der über eine gute Kondition verfügt. Der Vulkan Misti (5822m) ist der mittlere von drei Vulkanen, an deren Fuß die Stadt... [mehr]

Pisco

Pisco

Von Huaras aus besteigen wir mit Basislager am Llanganucosee in drei Tagen den Nevado Pisco (5752 m). Der Pisco gilt als die "Aussichtskanzel" der zentralen Colldillera Blanca. Der Aufstieg ist technisch nicht schwierig, verlangt aber, wie alle Fünftausender, eine gute Kondition. Es begleitet uns ein Bergführer je 3... [mehr]

Vallunaraju

Vallunaraju

Der Vallunaraju ist einer der Fünftausender in der näheren Umgebung von Huarás. Er ist ein idealer Einstieg in das Abenteuer Anden-Bergsteigen wo sie Ihre Fähigkeiten als Bergsteiger erproben können. Aber er dient auch zum Akklimatisieren für spätere Touren auf die Sechstausender der Anden. Sein freistehender Gipfel... [mehr]
Venga a caminar y escalar con nosotros!
Machen Sie sich mit uns auf den Weg. Wir freuen uns auf Sie.

Alturas Reisen GbR
Schlossergasse 2
87439 Kempten

Telefon +49 - 8 31 - 6 89 71
Telefax +49 - 8 31 - 6 53 57
info@alturas-reisen.de
www.alturas-reisen.de

Mitglied im
Verband deutscher Berg- und Skiführer logo
Asociación de Guías de Montaña del Peru logo
 internationale Vereinigung der Bergführerverbände logo